SLA Trainings
Training Service Level Agreements
Training SLAs

SCHOLDERER.

In Karlsruhe, Hamburg & weltweit.
Portrait

WIR STANDARDISIEREN IT-SERVICES FÜR SIE

Unsere Unternehmung MetaOne GmbH ist 2010 aus der 2000 gegründeten G-NE GmbH hervorgegangen und hat sich auf SLAs, Servicekataloge und Self-Services spezialisiert. Diese drei Bereiche werden bei uns aus einer Hand angeboten. Wir haben auf dem Markt als einziges IT-Unternehmen ein erprobtes und langjährig bewährtes Konzept für IT-Services vorzuweisen. Unser Anspruch ist damit noch nicht gedeckt. Wir forschen weiter und entwickeln kontinuierlich innovative Konzepte, um IT-Services praktikabel auf die neuen Anforderungen in der IT hin zu standardisieren.
PORTRAIT
Leitgedanken und Motivation

Wer wir sind

Wir standardisieren IT-gestützte Dienstleistungen, um den Handel im B2B-Bereich zu erleichtern. Viele Unternehmen im In- und Ausland betreiben Handel untereinander, verfügen aber oft über ganz unterschiedliche Systeme für Einkauf und Verkauf, Warenwirtschaft oder Buchhaltung. Die Standardisierung hilft solche Prozesse im Austausch zu vereinfachen und Fehlerquellen an den Schnittstellen zu vermeiden. Unser Angebot steht auf drei Säulen. Als erste Säule veröffentlichen wir Bücher und Fachbeiträge, in denen wir Möglichkeiten der Standardisierung aufzeigen. Trainings und Workshops, mit denen wir das Bewusstsein für solche Standards und für mögliches Outsourcing in die Unternehmen tragen, bilden die zweite Säule. Die dritte Säule ist die konkrete Beratung, wenn wir einzelne Unternehmen bei der Standardisierung von IT-Dienstleistungen unterstützen. Ziel ist es, mit standardisierten IT-Dienstleistungen Wertschöpfungsketten im B2B-Bereich stabiler zu machen.

Warum man uns kennt

Die internationale Anerkennung: Die Produkte von uns sind anerkannte Patente und Standards, an denen Konzerne und große IT-Unternehmen ihre Outsourcing-Verträge ausrichten. Unser SOUSIS-Standard zählt (lt. vom Bundesministerium für Forschung und Entwicklung herausgegebenen SLA-Richtliniendokument für Cloud-Dienstleistungen) zu den vier führenden internationalen Standards und ist bei weltweit 1.800 IT-Unternehmen im Einsatz. Unser IT-Servicekatalog-Modell CECAR wird darüber hinaus von mehr als 1.000 IT-Unternehmen in der D-A-CH-Region genutzt. Und unser IT-Selfservice-Modell HUSSKI wird als einziges IT-Training deutschlandweit geschult.

Für wen wir arbeiten

Alle Konzerne sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die IT-Outsourcing betreiben. Die Zielgruppe ist im Zeitalter der Digitalisierung Branchen-übergreifend. Unsere Trainings sind für Unternehmenskunden ebenso wichtig wie für Dienstleister. Beide haben wir als Zielgruppe im Blick.

Was machen unsere Kunden mit unseren Leistungen

Wir sind ein Unternehmen, das Standards für IT-Dienstleistungen entwirft und diese in Form von Trainings, Beratung und Veröffentlichungen vertreibt. Wir verfügen über ein umfangreiches Know-how aus der Entwicklung und Begleitung von mehr als 1000 IT-Dienstleistungsverträgen sowie 4000 standardisierten IT-Services. Wer IT-Dienstleistung verständlich und kostengünstig anbieten will, wendet in der Regel unsere Vorlagen an oder besucht unsere Schulungen. Damit erreichen wir einen hohen Multiplikator-Effekt und damit die erwünschte Standardisierung.

Was sind unsere Innovationen

Wir decken mit unserer Lösung das Grundbedürfnis des Handelns von IT-Dienstleistungen in Form von anerkannten IT-Standards ab. Die meisten kleinen und mittleren Unternehmen entwerfen keine Standards, weil sie glauben, dass nur große Gremien Standards entwickeln können. Unsere Standards sind auf Effizienz ausgerichtet, setzen auf komplexen internationalen Standards wie ISO, ITIL und COBIT auf und führen sie so weiter. Werden unsere Standards ein- und umgesetzt, ergibt sich für das einsetzende Unternehmen ein bis zum Faktor 100 kostengünstigeres Wirtschaften.

Was macht uns einzigartig?

Innerhalb der Community und gegenüber möglichen Wettbewerbern zeichnet uns ein enormer Renommee- und Wissensvorsprung aus: Gründer und Geschäftsinhaber Robert Scholderer hat das Thema IT-Standards in einer Doktorarbeit und einer Habilitationsschrift ergründet und aufgearbeitet. Er lehrt an der TU Ilmenau und ist außerdem Verfasser des Standardwerks „Management von Service-Level-Agreements“, des einzigen Grundlagenwerks zum Thema IT-Servicekatalog und Co-Autor anderer renommierter Werke. Wir halten ein Patent, haben für unsere Konzepte zwei Innovationspreise sowie einen Industriepreis erhalten und sind Urheber der international anerkannten Standards SOUSIS, CECAR und HUSSKI.

Unser soziales Engagement

Im Prinzip ist das, was wir machen, schon ein Engagement für die Gesellschaft. Denn alle Menschen, Institutionen, Vereine und Unternehmen sind auf Technik angewiesen, hinter der immer ein Geflecht von Firmen und Technologien steckt. Wir sorgen dafür, dass die Schnittstellen zwischen diesen Firmen und Technologien reibungslos funktionieren. Damit sorgen wir für mehr Effektivität beim Arbeiten und weniger Verluste für Wirtschaft und Gesellschaft. Darüber hinaus engagieren wir uns regelmäßig für soziale Einrichtungen und spenden unter anderem an den Maltheser Hilfsdienst und die SOS Kinderdörfer mehrere Tausend Euro pro Jahr.

Unser Umweltbewusstsein

Wir stehen für nachhaltiges effizientes Wirtschaften mit Energie. Mit unseren Produkten ist es IT-Unternehmen möglich ihre IT-Ressourcen standardisiert einzusetzen, um energiesparend zu wirtschaften. Darüber hinaus lassen sich standardisierte IT-Ressourcen besser konsolidieren, was ebenfalls zu einer Reduktion des Energiebedarfs führt.

Unser Umweltbewusstsein ist sehr ausgeprägt. Wir sind in vielen Städten Deutschlands und angrenzenden Ländern unterwegs. Alle Trainer sind mit einer Bahncard 100 ausgestattet und nutzen diese für alle Kundenfahrten. Wir unterhalten für Kurzstrecken ein Elektro-Fahrzeug.

Wir sind Global Player

Wir sind ein Unternehmen in einem Wachstums-Markt mit einer Wachstums-Leistung. Je mehr die Zusammenarbeit von Unternehmen und anderen Institutionen bundesweit und im internationalen Austausch zunimmt, umso wichtiger ist es, diesen Austausch technisch zu ermöglichen, effizienter zu gestalten und Fehlerquellen oder gar technische Wartezeiten zu vermeiden. In den D-A-CH-Ländern sind wir bereits etabliert. Da Deutschland in vielen konzeptionellen Bereichen weltweit als „leading nation“ gehandelt wird, erfolgt nun eine Offensive ins internationale Geschäft, um die bestehenden „german concepts“ mittels Trainings bekannt zu machen. Unsere zur Internationalisierung erfolgt derzeit EU-weit und in Indien (Neu-Delhi).

Unsere Vision

Wir bauen an einem internationalen Status, der uns als Service-Experten ausweist. In dieser Rolle werden wir unsere Standardisierungs-Produkte weiterentwickeln, um neue Märkte zu erschließen. Beispiel: Kommt ein neuer Mitarbeiter in ein Unternehmen, wird für ihn IT-Arbeitsmaterial (Notebook etc.) vorbereitet. Das dauert manchmal mehrere Wochen, weil die Algorithmen je nach Status und Know-how der Mitarbeiter verschieden sind. Diese Wartezeit kostet die Unternehmen weltweit in der Summe Milliarden-Beträge. Mit Hilfe unseres Konzepts braucht jedes Unternehmen nur noch Minuten oder maximal Stunden, um das Equipment vorzubereiten. Ziel ist es, dass künstliche Intelligenz die Standards für die jeweiligen Kunden vorfertigt und nach menschlichem Justieren die Abschlussarbeiten übernimmt. Mit dieser Vision wollen wir die Standardisierungsprojekte und unsere „leading position“ dauerhaft halten.
SLA
Mehrwert für den Mittelstand
RENZ & AUERMANN
Fallen&Hürden
zum Seitenanfang